November 8, 2018

November 8, 2018

November 2, 2018

Please reload

Aktuelle Einträge

Angst kann man verlernen

August 12, 2019

1/8
Please reload

Empfohlene Einträge

Rücken- und Nackenschmerzen durch wingwave Coaching lösen

August 31, 2018

 

Etwa jeder dritte Erwachsene leidet öfter oder ständig an Rücken oder 

Nackenschmerzen. Gerade chronische Erkrankungen können die Lebensqualität von Betroffenen im Alltag deutlich verringern. Doch Studienergebnisse einer Rückeninitiative zeigen: Die Kombination von gezieltem Coaching und Training kann Rückenschmerzen verbessern.

 

Rückenschmerzen – was steckt dahinter?

 

Von einem leichten Ziehen bis hin zum Bandscheibenvorfall – wer regelmäßig unter Rückenschmerzen leidet, beschreibt sie oft als unerträglich.

Betroffene klagen über Beschwerden bei Bewegungsabläufen im Alltag oder über eine verkürzte Nachtruhe. Eine Operation ist gerade für Patienten mit Bandscheibenvorfall sehr verlockend. Doch Eingriffe an der Wirbelsäule sind nicht ungefährlich und bergen Risiken wie Nervenverletzungen, Lähmungen oder Infektionen. Zudem bleibt offen, ob Patienten nach der OP wirklich schmerzfrei sind.

Die Ursachen für Rückenschmerzen sind vielfältig.

Aus Folgen wie Stress und Sorgen können Psychosomatische Symptome wie hartnäckige Rückschmerzen entstehen. Bei den Verspannungen im Nacken macht sich meist, eine innere hartnäckige Haltung bemerkbar.

Die Lösung sei, sich mit persönlichen Problemen auseinanderzusetzen. Gezieltes wingwave- Coaching kann hierbei sehr gute Erfolge erzielen.

 

Mehr Motivation durch persönliches Coaching

 

In der Physiotherapie gibt es zahlreiche Alternativen, wie zum Beispiel Massagen oder Krankengymnastik. Entscheidend dabei ist Geduld, denn der Muskelaufbau benötigt viel Zeit.

Regelmäßige Rückenübungen fallen jedoch durch die andauernden Beschwerden besonders schwer. Deshalb spielen Motivation und Durchhaltevermögen eine entscheidende Rolle.

 

Ein persönliches Coaching kombiniert mit regelmäßigem Rückentraining kann dabei helfen. Inhaltlich wird ein Rückencoaching gezielt auf die individuellen Bedürfnisse der Betroffenen ausgerichtet.

Der Coach erstellt eine persönliche Analyse, praktiziert Entspannungsübungen sowie Motivationstechniken zur Stressbewältigung. Die Kombination von regelmäßigem Coaching und Rückentraining kann die Lebensqualität der Betroffenen dadurch erneut deutlich steigern.

 

Mehr Rückenstabilität in drei Schritten

 

Für mehr Stabilität kann zunächst eine Psychosomatische Beratung sinnvoll sein: Dabei setzen Sie sich mithilfe eines Coaches mit Ihrer eigenen inneren Haltung auseinander.

Für Viele nicht bekannt: Aber seelische Beschwerden können sich in Haltungsproblemen offenbaren. Wird die innere, schmerzauslösenden Haltung richtig erfasst und die einschränkenden Blockaden gelöst, kann daraufhin auch an der äußeren Haltung gearbeitet werden.

Dabei können außerdem falsch erlernte Haltungsmuster aufgedeckt werden, die sich vor Jahren eingeschlichen haben.

Wer selbst gegen Rückenschmerzen aktiv werden möchte, kann gezielte Körperübungen durchführen.

Beispielsweise können Sie auch an Seminaren von BfB-Counseling, wo gezielt Entspannungstechniken wie

  • Progressive Muskelentspannung nach Jacobson

  • Atemtechniken

  • Meditation

  • Yoga (Vorbereitungsübungen und Sonnengruß)

  • Achtsamkeits- und Genusstraining

  • Qi Gong (18 Figuren der Harmonie)

  • Fantasiereisen, Kraftplätze, Rituale

angeboten werden, teilnehmen.

 

Mehr Information über das Zusammenspiel Körper&Psyche erhalten Sie bei

 

Friedrich Kettl Praxis für Beratung&Coaching&Mediation

Tel.:0676 6249109

www.friedrichkettl.coach

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Folgen Sie uns!